Altherren der DJK SF Datteln zieht mit zwei Mannschaften ins Pokalfinale ein

Am Samstag, den 21.04.2018 mussten die DJK Sportfreude Datteln gleich mit drei Mannschaften im Kreispokal antreten.

Den Anfang machte um 14.30 die Ü50 auswärts bei der Spielgemeinschaft TuS Sinsen/VfB Hüls. Von Beginn an war klar, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen würden. Jedoch musste sich die Truppe aus Datteln nach hartem Kampf mit 2-0 geschlagen geben. Dennoch konnte die Mannschaft mit erhobenen Haupt den Platz verlassen. Für sie gilt es im nächsten Jahr erneut im Pokal anzugreifen.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich dann viele Zuschauer am Südringweg ein, die hervorragend durch den Vereinswirt verköstigt wurden und somit einen perfekten Fußballtag genießen konnten.

Die Ü40 der DJK Sportfreunde Datteln spielte ab 16 Uhr auf heimischen Platz gegen SuS Hervest-Dorsten. Hier gingen die Dattelner als klare Favoriten ins Rennen und machten auch in den ersten Minuten direkt ihre Ambitionen deutlich. So stand es nach 33 Minuten 8-0 für die Gastgeber. Die Tore schossen Sven Basten (3.), Stefan Zepanski (4./6.), Björn Tröster (8.) Mirco Klein (14.), Alper Kumru (16.), David Pantförder (18.) und Marc Bussmann (33.). Nach der Halbzeit nahmen die Dattelner etwas das Tempo aus der Partie, wodurch sich auch für die Gäste erste Möglichkeiten ergaben. So konnten die Dorstener durch zwei Treffer (46./48.) auf 8-2 verkürzen. Anschließend übernahm die DJK SF wieder die Regie und stellte das Ergebnis am Ende auf 13-2. Die weiteren Treffer markierten Marcus Walter (52.), David Pantförder (55./59.), Ronald Wahn (63.) und Marc Bussmann (65.). Somit zog die Ü40 verdient ins Finale ein. Der Gegner steht allerdings noch nicht fest. Hier könnte die Mannschaft auf den FC Marl oder den TuS Henrichenburg treffen. Terminiert ist das Finale auf den 28.04.2018 um 16 Uhr.

Zuletzt spielte die Ü32 der DJK Sportfreunde Datteln in einem regelrechten Derby, gegen Teutonia SuS Waltrop. Schon im Vorfeld war klar, dass hier beide Mannschaften alles aufbieten mussten was sie in ihren Reihen haben. Dem entsprechend gestaltet sich ein spannendes und hochklassiges Spiel. Zunächst hatten die Gastgeber einer gute Einschussmöglichkeit, vergaben diese aber knapp. Im Gegenzug kam auch die Teutonen zu ihren Möglichkeiten. Allerdings stand die Abwehr der DJK SF Datteln gut und konnte die Angriffe der Waltroper ein ums andere Mal abwehren. Spielerisch war die Mannschaft aus Waltrop deutlich besser aufgestellt, als die Dattelner, jedoch glichen sie dies durch Leidenschaft und Körpereinsatz aus. Am Ende der Partie stand dann auch ein leistungsgerechtes 0-0. Nun musste der Sieger im Elfmeterschießen entschieden werden. Hierbei sollte der Torhüter der DJK Sportfreunde Datteln zum Mann des Abends werden. Mit gleich drei gehaltenen Elfmetern gegen Beckmann, Breuer und Thiem hielt Jan Löffler, als überragender Schlußmann der Dattelner, den Sieg fest. Am Ende setzte sich die DJK SF Datteln mit Treffern von Liese, Marpe und Zepanski durch. Im Finale am 05.05.2018 trifft die Ü32 dann auf die Spvgg. Herten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.